Gutscheine • Vorlagen • Geschenkideen

Der leckere Überraschungsgutschein im Glückskeks

Gutscheine präsentieren, überreichen und verschenken

aus unserer Reihe "Tutorials, Anleitungen zum Selber-Machen"

Lecker und spannend zugleich: Der Überraschungskeks oder klassische Glückskeks mit der etwas anderen „Füllung“: In seinem Inneren wartet ein Gutschein auf den Beschenkten.

Material, das man für den Glückskeks-Gutschein benötigt

  • Gutscheinkarten

Für den Mürbeteig für zwei Gutscheinkekse

  • 25 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Butter
  • 75 Gramm Mehl

Sowie für das Ausbacken des Hohlraumes

  • zwei unbehandelte Holzstäbchen oder Eisen-/Stahlstäbchen (Durchmesser min. 0,7 cm)

Glückskeks Mürbeteig aus Butter, Mehl,
Zucker

Die Herstellung dieses Gebäcks geschieht in erster Linie durch die Zubereitung eines einfachen Mürbeteigs. Für zwei Überraschungskekse werden hierfür 25 Gramm Zucker, 50 Gramm Butter sowie 75 Gramm Mehl verwendet. Des Weiteren benötigt man zwei unbehandelte Holzstäbchen oder Eisen-/Stahlstäbchen mit einem Durchmesser von mindestens 0,7 cm. Außerdem benötigt man einen zeitlichen Rahmen von etwa 30 Minuten ohne Back- und Kühlzeit.

Zu Demonstrationszwecken zeigen wir den Herstellungsprozess hier mit gewöhnliche Trinkhalmen, von deren tatsächlicher Nutzung wir aber aufgrund ggfls. dort enthaltener Weichmacher abraten.

Als Gutscheinkarten zum Selber-Ausdrucken eignen sich Vorlagen wie
http://www.gutscheinvordrucke.de/gutschein/ueberraschung.html

Zeit, die man benötigt: 30 Minuten + 10 Minuten Back- und Kühlzeit

Schritt 1 - Teig anfertigen

Für die Zubereitung des Teigs werden die zimmertemperaturweiche, klein gehackte Butter möglichst rasch mit dem Mehl und dem Zucker zu einer glatten Teigkugel verknetet. Anschließend wird die Teigkugel mit Alufolie umwickelt und für etwa 45 Minuten in den Kühlschrank gelegt.

Mürbeteig kneten

Schritt 2 - Teig ausrollen und Keksröllchen einrollen

Nach dem Kühlen sollte der Teig rasch verarbeitet werden. Dazu wird er bis auf eine Dicke von 0,3 bis 0,5 cm mit dem Wellholz ausgerollt und entsprechend der Länge der Stäbchen zurechtgeschnitten (siehe Abbildung 3). Der nächste Schritt besteht darin, den ausgerollten und zurechtgeschnittenen Teig um das Stäbchen zu wickeln. Dabei das Stäbchen mit exakt einer Teigschicht bedecken und die beiden Schichtenden miteinander verbinden.

Stäbchen einrollen

Schritt 3 - Glückskekse ausbacken

Nun werden die Teigrollen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad circa 5 bis 10 Minuten gebacken, bis sie eine schöne Bräunung erhalten haben.

Glückskeks backen

Schritt 4 - Stäbchen entfernen

Nach maximal 10 Minuten Backzeit müssen die Mürbeteigrollen unbedingt einige Minuten abkühlen, ehe man die Stäbchen vorsichtig wieder herauszieht. Andernfalls bricht der Teig.

Stäbchen aus Keks ziehen

Schritt 5 - Glückskekse lecker verzieren

Abschließend werden die abgekühlten Überraschungskekse mit Eigelb bepinselt und nach Belieben verziert. Und ganz wichtig: Die Gutscheinkarten dürfen auf keinen Fall fehlen. Sie werden anstelle der Stäbchen zusammengerollt in den Keks geschoben.

Glückskekse verzieren und Gutschein einbringen

Übersicht Inspiration Wertgutscheine Gewerbe & Handel FAQ
Eine Produktion von Webentwickler.de